AutorenBettina Gugger

Bettina Gugger

Bettina Gugger wurde 1983 in Thun geboren. Sie studierte Theaterwissenschaft, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft in Bern und literarisches Schreiben in Biel. Für ihre short cuts (Ministerium der Liebe) erhielt sie die Berner Schreibstipendien 2016. Ihre literarischen Tagesbetrachtungen finden sich auf: bettinagugger.wordpress.com. Unter Bettina von Buchholterberg betreibt sie einen kabarettistischen Youtubekanal. Die Autorin lebt und arbeitet im Engadin. 

short-cuts: Lose miteinander verbundene Handlungsstränge entwickeln ein komplexes Geflecht – eine Haupthandlung im klassischen Sinne gibt es nicht. Verbunden ist das Geflecht bei Bettina Gugger durch die Protagonisten der einzelnen Geschichten (Ministerium der Liebe, Mai 2018).

Erschienen: 15. Mai 2018

"Ministerium der Liebe" erhielt als eines von sechs Werken den Literaturpreis des Kantons Bern 2018. Die Auszeichnung wurde am 26. Juni in der Dampfzentrale Bern im feierlichen Rahmen überreicht.

Link Kanton Bern

Link Aargauer Zeitung

Link Kulturagenda Bern (19.06.2018)

Link Berner Zeitung (23.06.2018)

Link Der Bund (26.06.2018)

Link NZZ: Bücher am Sonntag (26.08.2018)

Und hier ein Tipp für alle die Poesie und Berge lieben: https://www.bergbahnen-scuol.ch/de/poesie-dem-berg

Demnächst (Juni 2019):

Neues Hörbuch von "Ministerium der Liebe" (Literaturpreis Kanton Bern 2018). Begleitet werden  ausgewählte short cuts, erzählt von der Autorin Bettina Gugger, durch short listenings von Henry Love (Musiker der Band Amarillo Brillo)

Hörbuch MdL



Ministerium der Liebe


Autor:  Bettina Gugger
Format:  Hörbuch (CD) (Info)
ISBN:  978-3-906037-54-7
Artikel-Nr.  168

Beschreibung

In diesem Hörbuch werden ausgewählte Passagen aus dem Buch "Ministerium der Liebe" von der Autorin Bettina Gugger selber gelesen:
Daniel ist Museumstechniker und ringt um ein Leben in geregelten Bahnen. Lara, die Kassiererin, macht durch ihre jugendliche Künstlernatur diese Bestrebungen zunichte.
Der Aussenseiter Louis gewinnt durch eine unkonventionelle Führung ganz unerwartet die Sympathie der Direktorin, unterstütz von Laras Kredit.
Das Museumspersonal strauchelt ohne hinzufallen, und entwirft dabei scheinbar zufällig unerwartete Zukunftsperspektiven, inspiriert von Hodler, Picasso und dem Bauhaus.

Guggers literarische Form der short cuts übersetzt Henry Love in eindringliche short listenings. So entsteht ein dichter atmosphärischer Teppich, der direkt zur Pforte des "MdLs" (Ministerium der Liebe) führt.

Dieses physische Hörbuch (CD) ist auch als MP3-Download erhältlich (ISBN 978-3-906037-53-0), in allen gängigen e-shops

CHF 25.00
zurück