AutorenChristian H. Schlüer

Christian H. Schlüer, 1942 in Zürich geboren, verwitwet, Vater zweier Töchter, studierte Mathematik an der ETH Zürich. Anschliessend war er rund 30 Jahre bei der IBM Schweiz als Instruktor und Systemingenieur für Grosssysteme tätig. Nach der Pensionierung zählten Schweizer Versicherungsgesellschaften und Banken zu seinen Kunden als selbständiger Informatiker.  

Er reiste oft durch die USA. Viele Eindrücke dieser Reisen und Arbeitsaufenthalte verarbeitete er in seinem Erstlingswerk Kimberley und mein Amerika. In der Folge entstanden zwei Bände mit Beschreibungen von Begegnungen mit Menschen in Wenn Wege sich kreuzen, dokumentiert mit deren Autogrammen.

Der Autor lebt in Hüttikon, im Zürcher Unterland, an der Grenze zum Aargau.

Mehr über Christian H. Schlüer unter www.schlueer-gmbh.ch

Hinweis:
Das amuse boox, Die verpasste Beerdigung, von Christian Schlüer ist auch im Buch über Frankie B. erschienen: Dä Coifför Frankie B., 47 Geschichten über ein Zürcher Original, ISBN 978-3-033-04860-7




Einst ein Trainspotter


Autor:  Christian H. Schlüer
Format:  pdf (Info)
ISBN:  
Artikel-Nr.  156

Beschreibung

Christian H. Schlüer spaziert wie gewohnt durch Zürich und die nähere Umgebung. Dabei macht er sich nicht nur Gedanken zu lokalen Gegebenheiten, sondern erinnert sich auch daran, wie es früher war.

Diesmal befinden wir uns mit dem Autor, Christian H. Schlüer in Altstetten. Firmensitz der IBM, wo der Autor einen grossen Teil seines Berufslebens verbrachte. Doch was hat das mit rekordverdächtigen Kohlköpfen und Trainspotting zu tun? Das erfährt man in seiner neuesten Kurzgeschichte ...

zurück